Im Februar 2001 waren wir zu Dreharbeiten mit Gojko Mitic in der Nähe von Cottbus. Chris & Dirk Ruhbach und Dirk Saupe waren für den größten Teil der Ausstattung zuständig und baten mich einige Doku-Fotos zu schießen. Außerdem war es eine gute Gelegenheit meine Schwester mal wieder zu sehen.

Das Wetter fiel nicht gerade in die Kategorie “Ideale Drehbedingungen”. Am oberen Rand dieses ehemaligen Tagebaus zog es wie Hechtsuppe und die Februarsonne spendete kaum Wärme. Unter diesen Bedingungen war der normalerweise routinemäßige Aufbau der Tippis schon recht abenteuerlich.

Die Leute vom Catering hatten wohl keine Ahnung wieviel Kaffee ein Indianer an kalten Februartagen wegschlürft... Die Pump-Kannen jedenfalls litten unter chronischem Asthma und das Salz, welches sicherlich für die Tomaten bestimmt war, landete dank des permanenten Ostwindes auf den Bananen-Häppchen...

Bilder zum Vergrößern anklicken / click to enlarge...